Gemeinde Vhringen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Archiv

Verleihung der Bürgermedaille an Herrn Hermann Lehmann

Im Rahmen einer Feierstunde wurde Herrn Hermann Lehmann in würdevollem Rahmen am 25.01.2010 die Bürgermedaille für seine langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeiten verliehen.

Der Gemeinderat hat am 29. Juni 2009 eine Ehrensatzung erlassen und eine Bürgermedaille gestiftet. Diese Medaille wird an Persön-lichkeiten verliehen, die sich in den Bereichen Soziales, Jugend, Erziehung- und Bildung, Umwelt, Kultur, Sport, innerhalb anerkannten Religionsgemein-schaften, in der Wirtschaft oder Kommunalpolitik über das normale Maß hinaus Verdienste um das Gemeinwesen erworben haben. Sie kann aber auch an Persönlichkeiten verliehen werden, die durch selbstlosen Einsatz für einzelne Menschen zu Vorbildern an Mitmenschlichkeit für andere geworden sind. Die zu Ehrenden sollen darüber hinaus auch sonst einen guten Leumund besitzen.

Nach den Sommerferien 2009 wurde ein Aufruf zur Einreichung von Verleihungsvorschlägen im Amtsblatt der Gemeinde veröffentlicht. Dem einzigen Vorschlag der Bürgerschaft ist der Gemeinderat nicht gefolgt, was zeigt, wie ernst das Gremium die Verleihungspraxis nimmt und auf welche angemessene Hürde bei der Beschlussfassung geachtet wird.

Der Gemeinderat hat dann am 27. November 2009 beschlossen, diese Medaille an Herrn Lehmann zu verleihen. Hiermit soll die Würdigung und Anerkennung seiner langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeiten ausgedrückt werden.

In seiner Rede ging Bürgermeister Hammer auf die einzelnen Stationen der ehrenamtlichen Tätigkeiten von Herrn Lehmann ein: Herr Lehmann gehörte 13 Jahre der Feuerwehr in Vöhringen an. Nach seiner Beförderung zum Löschmeister nahm er als Gruppenführer auch Führungs- und Ausbildungsaufgaben wahr. Im Anschluss an den Feuerwehrdienst wurde er ehrenamtlicher Selbstschutzberater der Gemeinde Vöhringen, wozu er im Jahre 1977 erstmals, aber auch in den Folgejahren, mehrere Kurse beim Bundesverband für den Selbstschutz in Rottweil besuchte.

Im Jahr 1977 wurde er CDU-Mitglied im Ortsverband Sulz, wechselte aber dann später nach Vöhringen. Durch die Neugründung des CDU-Ortsverbandes heraus wurde Herr Lehmann sogleich 1980 in den Gemeinderat gewählt und war dort bis 1994 tätig.

In den Jahren 1989 bis 2006 unterstützte er seine Frau zudem tatkräftig beim Mesnerdienst in der evangelischen Kirche in Vöhringen. Kirchenchormitglied ist Herr Lehmann schon seit 1971 und seit 1992 1. Vorsitzender des Chores. Neben seinen gewohnten Organisations-fähigkeiten wird Herr Lehmann auch wegen seiner ruhigen aber geselligen Art im Chor geschätzt.

In der Wandergruppe "Hermann & Herrmann" teilt er gerne sein Hobby schon seit 2004 mit anderen Wanderfreunden. Zahlreiche Ausflüge in der näheren und weiteren Umgebung hat er dabei schon mitorganisiert.

Als im Frühjahr 2008 die Aktion "Bürger für Bürger" startete, war Herr Lehmann der Ideengeber. Sei es bei den Wegebeschilderungen, beim Reparieren oder neu Aufstellen der Bänkle und Mauern oder die Dorfputzete - Herr Lehmann war immer dabei.

Dies alles macht dann stolze 105 Jahre ehrenamtliches Engagement zum Wohle des Gemeinwesens in Vöhringen, so Bürgermeister Hammer. Überaus bemerkenswert sei auch die Vielseitigkeit seiner Tätigkeiten.

Hermann Lehmann wurde auch aus den eigenen Reihen, von der Initiative "Bürger für Bürger" geehrt und sogar zum "Chefbürger" ernannt.

Seitens der Gemeinde würdigte auch Bürgermeister Hammer die Mitglieder der Gruppe "Bürger für Bürger". Er führte aus, dass die Gruppe auch im Jahr 2009 einiges geleistet habe. Die Restaurierung einiger Stücke alter Bauernmöbel, die Renovierung der beiden Tore am Friedhof in Vöhringen, das Reparieren der Bänkle am Dorfplatz und vieles mehr.

Als Anerkennung für Ihre ehrenamtliche Tätigkeit bekamen die Mitglieder eine Flasche Wein und für Ihre Frauen eine kleine Pflanze überreicht.

© Gemeinde Vöhringen | Sulzer Straße 8 | 72189 Vöhringen | Tel.: 07454 9583-0 | Fax: 07454 9583-37 | E-Mail schreiben