Gemeinde Vhringen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Rathaus Aktuell

Aus der Gemeinderatssitzung am Montag, den 25.11.2019

1. Unterzeichnung von Niederschriften aus öffentlichen Gemeinderatssitzungen
Dem Gemeinderat wurde die Niederschrift aus der öffentlichen Gemeinderatssitzung vom 21.10.2019 zur Unterschrift vorgelegt.
2. Vorberatung Haushaltsplanentwurf 2020
Nachdem der Haushaltsplan in der Gemeinderatssitzung vom 18.11.2019 eingebracht wurde, wurden seitens der Verwaltung durch Gemeindekämmerin Frau Haug die einzelnen Maßnahmen erläutert und der Gemeinderat hat seine Anregungen eingebracht.
Die größten Maßnahmen 2020 werden im Ergebnishaushalt die Instandhaltung der Gebäude, Kanalsanierungen sowie die Straßen- und Feldwegunterhaltung sein.
Größere Posten in der Gebäudeunterhaltung sind in Vöhringen in der Mühlbachschule die Schalldämmung in den Klassenzimmern und Fluren, die Erneuerung der Fliesen, die Alarmanlage und die Sanierung der sanitären Anlagen. Des Weiteren sind ein Konzept und der Beginn der Renovierung des Gebäudes Dorfstr. 6 geplant.
In Wittershausen ist der größte Posten im Ergebnishaushalt die Sanierung der Leichenhalle auf dem Friedhof in Wittershausen.
Weitere Einzelmaßnahmen sind unter anderem Aufwendungen für Bebauungspläne und Vermessungen, vorbereitende Untersuchungen, sowie Fachplanung und Öffentlichkeitsarbeit für das Sanierungsgebiet Ortskern III, dazu Erneuerungen auf der Außensportanlage auf dem Sportplatz in Vöhringen und Mittel für die „Bürger für Bürger“.
Im Investitionshaushalt ist der größte Posten die neue Turn- und Festhalle. Hierfür werden von den Jahren 2020 bis 2022 insgesamt 7.446.000,- € eingeplant. Des Weiteren wird für das Sanierungsgebiet Ortskern III Maßnahmen und Grunderwerb im Sanierungsgebiet von 2020 bis 2023 insgesamt 1.985.000,- € veranschlagt. Die Bedarfsermittlung und der Neubau des Kindergartens in Vöhringen wird in den Jahren 2020 und 2021 mit 1.500.000,- € zu Buche schlagen. Außerdem soll das Rathaus mit einem Aufzug ausgestattet werden, der für die Barrierefreiheit auf allen Stockwerken sorgen soll.
An Erschließungsmaßnahmen stehen im Jahr ab 2020 die Sicherstellung medizinischer Versorgung auf der Agenda. Des Weiteren sind für Straßensanierungen bzw. Feldwegsanierungen 1 Mio. € sowie für den Kreisverkehr in der Bergfelder Straße 400.000,- € eingeplant. Zum Neubau des Kreisverkehrs in der Bergfelder Straße wurde vorgeschlagen, einen Radweg auf die Agenda hierzu mit aufzunehmen, um den Radfahrern die von Bergfelden nach Vöhringen unterwegs sind, das Fahren sicherer zu machen. Hierzu teilte Bürgermeister Hammer mit, dass nach neuesten Erkenntnissen der Planer es bei der geplanten Baumaßnahme extrem schwierig wird, einen Radweg in den Kreisverkehr mit aufzunehmen, da die Platzverhältnisse begrenzt sind. Angedacht wurde hingegen auch, dass es ansonsten möglich sei, die Radfahrer evtl. über die Rötenmühle in Richtung des Feldweges von Bergfelden und Vöhringen umzulenken.
Im Anschluss an diese Sitzung fand noch eine nichtöffentliche Sitzung statt.
© Gemeinde Vöhringen | Sulzer Straße 8 | 72189 Vöhringen | Tel.: 07454 9583-0 | Fax: 07454 9583-37 | E-Mail schreiben